der kleine Lanz

Wenn die beiden Ölleitungen bei einer Reparatur am Regler oder der Lichtmaschine leer gelaufen sind oder entlüftet werden müssen, kann man sie nicht einfach mit Hilfe des Ölers wieder befüllen. Denn der Öler hat eine so geringe Leistung, dass der Motor zu lange ohne Schmierung auskommen und dabei Schaden nehmen müsste.
Dazu gibt es eine sehr einfache Einrichtung aus einem Plastikschlauch und einer Mini-Schlauchklemme, wie sie auf dem Bild zu erkennen ist. Durch das obere Auge der Ölleitung wird die Hohlschraube mit einem Kupferring von der falschen Seite eingesteckt. Über das herausschauende Ende der Hohlschraube wird der Plastikschlauch mit einer Schlauchklemme geschoben und fest gegen gedrückt. Nach Anziehen der Schlauchschelle wird die Hohlschraube fest in den Schlauch hinein geschraubt, damit sie dicht hält.
Danach wird bei geöffnetem unterem Rohrende oben in den Schlauch mit der Ölkanne Schmieröl gegeben, das unten bei oben sinkendem Ölstand mit gleichmäßigen Tropfen auslaufen soll.
Andernfalls hat sich im Rohr eine Luftblase gebildet und muss mit leichtem Anblasen von oben in den Schlauch nach unten herausgedrückt werden, bis das Öl wieder gleichmäßig zu tropfen beginnt.
altDie Leitung unten erst verschließen, nachdem das Öl anhaltend gleichmäßig durchläuft.
Bei alten Alldogs ist die Leitung vom Öltank wegen ihrer Länge und Lage oft verschlammt und muss gesäubert werden. Danach wird sie auch erst am Öler festgeschraubt, wenn das Öl gleichmäßig anhaltend am Ölerende austritt.
Nach dem Starten des Motors wird mit der Ölkanne Schmieröl so lange in kleinen Dosen in den Benzinstutzen vom Ansaugkrümmer gegeben, bis das Schmieröl aus den oberen Augen der beiden Ölrohre austritt. Das ist wichtig, weil der Motor bei der geringen Förderleistung der Ölpumpe sonst inzwischen vertrocknen würde.
Welches Öl ? Lanz hat für Motor und Regler HD10W vorgeschrieben. Inzwischen gibt es besseres Mehrbereichsöl ... wie das LiquiMoly 10W/40- mit einem hohen Reibungsschutz-Charakter.. Reibungsschutz ist wegen der geringen Öleinspritzung wichtig.
Weil Öl auch wärmeabführend wirkt, kann es bei dem geringen Gebrauch in diesem Motor diese Aufgabe nicht erfüllen. Deshalb ist  besonders auf eine gute Kühlung zu achten. Leider wurden TWN Motore nie mit Temperaturanzeigen ausgerüstet. altDas habe ich bei meinem Bulli nachgeholt und sehr interessante Ergebnisse bekommen. Während flotter Fahrt bei geringer Belastung steht der Zeiger im unteren Drittel und steigt rasant bei niedriger Tourenzahl (Kolonnenfahrt mit wechselndem Tempo) und im Leerlauf und dann noch einmal nach dem Abstellen bis in den roten Bereich. Weil die Gebläsegröße für einen weit größeren Motor ausreichend sein könnte, habe ich daraufhin das Sauggitter aus einem durchlässigeren Material hergestellt und jetzt eindrucksvolle Temperaturen in den sonst kritischen Bereichen erzielt. Das war wichtig, weil auch die Düse an ihrer Leistungsgrenze arbeiten muss. Wenn durch kurzzeitige Überhitzung, die Düsennadel klemmt, folgen Verrußung der Düse und weitere Verschlechterungen der Verbrennung mit Qualmen und Leistungsabfall.
Oskar