der kleine Lanz

Einstellung der Zündung
diese Einstellung muss nur vorgenommen werden, wenn ein neuer oder von einem anderen Motor stammender Regler montiert werden soll oder der Motor schlecht läuft und die Ursache in einem falsch eingestellten Einspritzzeitpunkt vermutet wird. Wie der Regler richtig montiert wird, damit der Zündzeitpunkt kurz vor OT und nicht ins Kurbelgehäuse erfolgt, ist in dem Beitrag Drehzahlregler beschrieben worden.altalt
Zu dieser Einstellung muss nach Lanz Anweisung der Zylinderkopf abgeschraubt werden, damit der Punkt für den Beginn der Messung 45 mm vor OT und für das Einspritzende 5,5 bzw.7mm vor OT festgehalten werden kann. Die Messung lässt sich aber auch bei herausgeschraubter Einspritzdüse mit einem Zollstock durch das Düsenloch vornehmen.
Von der Einspritzpumpe wird das Druckventil aus dem Gehäuse entnommen und die Druckleitung durch einen kurzen Stutzen wie auf dem Bild ersetzt.
Bei geöffnetem Dieselhahn, entlüfteter Zulaufleitung und entspanntem Abstellzug wird der Motor langsam in Pfeilrichtung (von vorne rechts herum) gegen OT gedreht. Das kann mit einem Schraubenzieher über das Kühlgebläse erfolgen. Kurz vor dem Einspritzende hört der Dieselfluss aus dem kurzen Druckrohrstutzen auf. Wenn er bei ganz langsamem Weiterdrehen wieder zu tropfen beginnt, ist der Punkt für das Einspritzende erreicht.
Jetzt wird der Abstand zu OT gemessen.
Es soll beim  LT85 D = 7mm  und beim E 530 und 103 = 5,5 –0,4 mm betragen.
Bei zu großem Maß erfolgt die Zündung zu früh. Dann wird der Regler bei gelockerten Haltemuttern in Drehrichtung rechts herum verdreht, dann wieder mäßig festgeschraubt, und die Messung wiederholt.alt
Bei zu kleinem Maß erfolgt die Zündung zu spät. Dann wird der Regler gegen die Drehrichtung links herum verdreht, bis wiederholte Messungen eindeutig das vorgeschriebene Maß anzeigen.
Dann wird der Regler endgültig festgeschraubt und mit einer neuen Meißelmarkierung gegenüber der Markierung auf dem Lüftergehäuse versehen. Die alten Markierungen auf dem Regler werden vorsichtig weggeschliffen.
Verdrehen des Reglers von der Soll-Einstellung rechts herum bedeutet mehr Spätzündung, weicheren Motorlauf, leichteren Start aber auch schlechtere Verbrennung mit Qualmen und Verrußen der Düse.
Verdrehen des Reglers links herum bedeutet mehr Frühzündung, härteren Lauf, bessere Verbrennung, heißeren Motor mit der Gefahr von Düsenklemmern. 
Nach der Einstellung wird das Druckventil der Einspritzpumpe in sauberem Diesel gereinigt und mit der Druckleitung wieder montiert.                                                            
 Oskar